. .

Die Seite wird gedruckt

Morgens um sechs an Ort und Stelle

Aus Routine wird eine Marke: Seit 2007 stellt die Schenker Schweiz AG zeitkritische Ersatzteile über Nacht bis zum frühen Morgen um sechs Uhr zu.

Jetzt ist aus der etablierten Dienstleistung ein konkretes Produkt entstanden: DB SCHENKERovernight.

Für mehrere Automobilhersteller übernimmt die Schenker Schweiz AG die nächtliche Verteilung von Ersatzteilen. Empfänger sind Werkstätten und Händler in der Schweiz und Liechtenstein.

Auch für Maschinenbauer, Küchenhersteller und Nutzfahrzeugindustrie

„Unser Angebot für die Automobilindustrie wollen Unternehmen anderer Branchen ebenfalls nutzen“, sagt Mirco Schaeren, Head of Automotive Schweiz. Deshalb hat die Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn mit DB SCHENKERovernight jetzt ein standardisiertes Produkt eingeführt. Es richtet sich beispielsweise an die Hersteller von Maschinen, Küchen und Nutzfahrzeugen. Im Fokus stehen Unternehmen, die darauf angewiesen sind, dass Einzelteile schnell und sicher bei Kunden oder Servicestationen eintreffen. Das Angebot: Wer bis 16 Uhr Waren im europäischen Wirtschaftsraum abruft, findet seine Pakete und Paletten am nächsten Werktag spätestens um sechs Uhr in den definierten Nachtdepots. Bei rein nationalen Transporten kann der Bestellschluss Abends gar noch später angesetzt werden – ganz nach Kundenwunsch.

Vorholung aus dem Ausland 

Manche Unternehmen verzichten auf den Betrieb von Ersatzteillagern in der Schweiz. Für sie holt Schenker die Waren europaweit in den jeweiligen Distributionszentren ab. Auch dann gilt in der Regel das Terminversprechen bis sechs Uhr. Sollte ein Zwischenlager in der Schweiz erforderlich sein, bietet Schenker vier Logistikstandorte an: in Eiken, Pfungen, Stabio und Effretikon.

Eigenes Nachtexpress-Netzwerk

Die Transporte steuert Schenker über das eigene Nachtexpress-Netzwerk. „Wir trennen zwischen unserem Overnight-Produkt und dem Stückgutbereich“, erläutert Schaeren. „So bauen wir eine Spezialkompetenz auf und entwickeln jeweils passgenaue Konzepte für unsere Auftraggeber.“ Die Lösungen schliessen den Einsatz von Sonderequipment ein und ermöglichen die individuelle Abstimmung von Zustellorten. Das kann die Tankstelle mit Nachtschalter ebenso sein wie der Kofferraum eines Pkw oder ein anderer „geheimer Ort“, den nur Fahrer und Empfänger kennen.

Value Added Services: Zoll- und Retourenmanagement

Neben der nächtlichen Zustellung umfasst DB SCHENKERovernight eine Reihe weiterer Dienste. Die Logistiker unterhalten ein eigenes Zollkompetenzcenter, sie führen Leergebinde zurück, wickeln Retouren ab und entsorgen defekte Teile fachgerecht. Die permanente Sendungsverfolgung gehört ebenso zum Standard wie das tägliche Reporting über die nächtlichen Transporte.


Letzte Aktualisierung: 21.07.2017

Übersicht

Zum Seitenanfang