. .

Die Seite wird gedruckt

Schienentransport ohne CO2-Emissionen

Das grünste Verkehrsmittel der Welt wird noch grüner

Die Güterzüge von DB Schenker entlasten Europas Straßen täglich und vermeiden so fast 17.000 Tonnen CO2 pro Tag. Doch das ist erst der Anfang. Mit Eco Plus ist es möglich, Güter zu 100 Prozent CO2-frei zu transportieren.

Auf allen deutschen Strecken, für alle Güter

Eco Plus ist auf allen Routen innerhalb Deutschlands verfügbar – sowohl für Bestands- als auch für Neurelationen. Und zwar völlig unabhängig von Art und Menge der transportierten Güter.

Schienengütertransporte ohne CO2-Emissionen

DB Schenker ermittelt den Stromverbrauch der Transporte abhängig von Strecke und transportierten Gütern. Darauf basiert dann ein individuelles Angebot, aus welchem die Umweltersparnis durch Nutzung von 100 Prozent Ökostrom hervorgeht. Für die beauftragten Transporte beschafft DB Energie die entsprechend benötigte Menge an Ökostrom und speist diese ins Bahnstromnetz ein. Der herkömmliche Bahnstrom-Mix wird im gleichen Umfang verdrängt. Der Ökostrom stammt aus einheimischen Quellen, vorzugsweise aus Wasserkraftwerken. Berechnung, Stromerzeugung, Einspeisung und Abrechnung werden durch den TÜV SÜD geprüft und individuell bescheinigt.

Dreifacher Nutzen für die CO2-Bilanz

Der größte Vorteil von Eco Plus besteht darin, dass kein klimaschädliches CO2 entsteht und somit auch nicht nachträglich kompensiert werden muss. Darüber hinaus fließen 10 Prozent der Mehrerlöse aus Eco Plus in den Ausbau von Anlagen zur Erzeugung und Speicherung von Strom aus erneuerbaren Energien. Der dritte Aspekt: Eine verstärkte Nutzung von Ökostrom setzt im deutschen Energiemarkt ein deutliches Zeichen, denn durch die steigende Nachfrage werden Anreize für den Ausbau der Ökostrom-Erzeugung geschaffen.

Letzte Aktualisierung: 04.05.2016

Zum Seitenanfang